zurück zur Übersicht

20. November 2017

GASTROSTERN 2017

René Kaufmann gewinnt den GASTROSTERN 2017

36 Gewinner waren für den Gastrostern 2017 nominiert. Die meisten Stimmen holte René Kaufmann, Gastgeber
und Koch im «Rössli» in Illnau/ZH. Über 500 Gastronomen feierten die Nominierten, die Lovebugs, die magische Moderation und die witzige
Rede von Bundesrat Johann Schneider-Ammann.


Der Zukunftsträger des Jahres ist GASTROSTERN 2017

Der gefeierte Mann an der Nacht der Gastronomen war René Kaufmann. Er gewann den GASTROSTERN 2017 und liess damit die 35 weiteren Nominierten, die alle in den letzten zwölf Monaten eine Auszeichnung in der Hotellerie- und Gastronomie-Branche gewannen, im Publikumsvoting hinter sich. Nominiert war René Kaufmann dank seiner Auszeichnung als «Zukunftsträger 2016» in der Kategorie Koch. Gemeinsam mit seiner Frau Vreni führt er das «Rössli» in Illnau/ZH. «Herzlichen Dank, ich bin überglücklich», erklärte der Sieger zu Tränen gerührt. René Kaufmann folgt damit auf Spitzenkoch Dario Cadonau (In Lain Hotel, Brail/GR), der die Trophäe persönlich dem neuen Gewinner überreichte. René Kaufmann, langjähriges Mitglied im Schweizerischen Kochverband skv, war sichtlich gerührt als Esther Lüscher, Präsidentin der Hotel & Gastro Union, seinen Namen den 500 Gästen im Basler Congress Center verkündete. Im Gegensatz zu den Vorjahren fiel das Publikumsvoting enger aus. Auf die beiden Ehrenplätzen schafften es Patrick Thomi, Schweizer Meister der Bier-Sommeliers, und Alina Baer, Schweizer Meisterin Hauswirtschaft.


Die Nominierten wurden zu Social Media Stars
Das Publikumvoting lief via SMS-Stimmen und Facebook-Likes. «Es ist schon beeindruckend, welche Reichweite die Nominierten auf Facebook erreicht haben», meinte Roger Lütolf, Leiter Marketing Hotel & Gastro Union. «Die Nominierten haben zusammen eine Reichweite von über 150'000 Personen erreicht, was eine riesige Zahl ist und man kann sagen, dass die Nominierten Social Media-Stars sind» führte Lütolf augenzwinkernd aus. Speziell gefreut hat Lütolf die vielen positiven Kommentare bei den Nominierten, «Das ist die beste Wertschätzung für die Nominierten und fördert den Stellenwert unserer Berufe», lässt sich Lütolf zitieren. Zusammen haben die Nominierten über 10‘000 Stimmen erhalten.

Bundesrat Schneider Ammann: «Habe Freude an dieser Branche!»
Eine Premiere war die Anwesenheit von einem Bundesrat. Gut gelaunt meinte Wirtschaftsminister Johann Schneider-Amann: «Ich bin hier, weil ich gerne esse. Deshalb hat man mir ein Rednerpult vor den Bauch gestellt. Ich bin aber vor allem hier, um Ihnen der Dank der Landesregierung auszurichten. Ich habe richtig Freude an dieser Branche.»



Nacht der Gastronomen
An der „Nacht der Gastronomen“ würdigt die Hotel & Gastro Union alle aktuellen Wettbewerbsgewinner und zeigt auf, wie kreativ und vielfältig die gesamte Gastro- und Bäckerbranche ist. Nominiert sind Einzelpersonen aus allen Bereichen der Gastronomie, Hotellerie und Bäckerei-Konditorei. Dieser Branchenevent ist einzigartig und fördert den Stellenwert der Gastro-Berufe. Die Nominierten haben beim Gewinn ihres Fachwettbewerbs/Auszeichnung ihr Können bereits eindrücklich bewiesen und müssen nicht mehr bewertet werden. Deshalb gibt es auch ein Publikumvoting, das den Bekanntheitsgrad der Nominierten erhöhen soll.

Zauberei und Lovebugs
Durch den Abend führte gekonnt und mit viel Witz das Zauberduo Domenico, die neben der Moderation die Gäste mit ihren Tricks und Illusionen staunen liessen. Abgerundet wurde der grosse Branchenevent durch das Konzert durch die «Lovebugs», die in den 40 Minuten Hit an Hit präsentieren und die Gäste ins Schwitzen brachten. Die «Nacht der Gastronomen» wird von der Branchenorganisation Hotel & Gastro Union veranstaltet. Dank Medienpartnerschaften der wichtigsten Fachmedien und 20 namhafte Sponsoren konnte der Event durchgeführt werden. Nächstes Jahr findet die Nacht der Gastronomen im Rahmen der ZAGG am 22. Oktober 2018 statt. Als Liveact konnte der bekannte Reggae-Musiker Dodo gewonnen werden.


Hotel & Gastro Union
Die Hotel & Gastro Union ist die Branchenorganisation für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Schweizer Gastgewerbe und der Bäckerei-Konditor-Confiseur-Branche. Sie setzt sich aktiv für Netzwerk·Bildung·Sicherheit ein. Ihr oberstes Ziel ist es den Stellenwert ihrer Berufe zu fördern. Der Verband mit seinen knapp 22.000 Mitgliedern besteht aus fünf nationalen Berufsverbänden, dem Hotellerie Gastronomie Verlag, der Schweizer Hotelfachschule SHL sowie dem Art Deco Hotel Montana in Luzern. Die Hotel & Gastro Union ist Trägerorganisation der Hotel & Gastro formation, der paritätischen Berufsbildungsinstitution im Gastgewerbe. Präsidentin ist Esther Lüscher, Geschäftsleiter ist Urs Masshardt.

Bilder

Dokumente